Früchte

Kundenlogin

Benutzername/Email:
Passwort:
Passwort vergessen?




Rückmeldung zu
erhaltener Appleaday-Lieferung
Apple a day
info@appleaday.ch
www.appleaday.ch

Fragen und Antworten

  

Was sind die Überlegungen von Appleaday bezüglich Umweltschutz?  

Appleaday sorgt für eine möglichst umweltschonende Abwicklung der Früchtelieferung. Die Appleaday-Früchtelieferung erfolgt in umweltschonendem Kartonkorb, welcher mehrmals verwendet werden kann. Die Früchte sind in lebensmittelechter Folie eingepackt. Da die Früchtekörbe/Produkte von lokalen Partnern (Früchtebauern, Früchtehändler, usw.) im Auftrag von Appleaday ausgeführt werden, werden lange zusätzliche Transportwege minimiert. Die Logistik baut möglichst auf bestehenden Strukturen auf. Zudem sollen dadurch, wenn vorhanden, lokale Früchte verwendet werden. 
Im Weiteren ist zu erwähnen, dass Früchte zu jenen Lebensmitteln gezählt werden können, welche weder veredelt, gekocht, gehackt noch tiefgekühlt wurden.

Ist der Name "Apple a day" eine Marke?

Ja. Apple a day ® ist eine vom Eidgenössischen Institut für geistiges Eigentum zugelassene und registrierte Marke (Markennummer 567182).

Geht man mit einem Abonnement eine langfristige Lieferverpflichtung ein?

Nein. Alle getätigten Bestellungen können bis drei Tage im Voraus (15.00 Uhr) mutiert oder sistiert werden. Dies gilt auch für Abonnementsbestellungen.

Wie kann eine Bestellung verändert oder vorübergehend angepasst werden?

Hat man bereits eine Bestellung aufgeben, ist man im Besitz von Benutzername und Passwort. Als erstes loggt man sich mit Benutzername und Passwort ein. Dann klickt man auf den Menüpunkt „Offene Aufträge", klickt auf „editieren" und man gelangt zum Bestellvorgang: Als erstes kann man die Bestellmenge allenfalls ändern, dann „weiter" klicken. Falls man in einer kommenden Woche keine Lieferung möchte, klickt man das entsprechende Kästchen an, klickt auf „weiter" und am Schluss muss man die Bestellung noch bestätigen. Bitte immer den ganzen Bestellvorgang durchklicken (nur dann wird die Anpassung gespeichert). Und schon haben Sie Ihre Bestellung individuell angepasst und können sich auf Ihre Lieferung freuen.

Können die bereits gelieferten Früchtekörbe zurückgegeben werden?

Ja. Die Früchtekörbe von Appleaday sind mit einer lebensmittelechten Schutzfolie versehen. Bei jeder Lieferung wird diese Schutzfolie erneuert. Der Früchtekorb kann daher mehrmals verwendet und Apple a day zurückgegeben werden. Die Verpackung von Apple a day ist somit sehr umweltschonend.

Sind die Früchte von Appleaday gewaschen?

Nein. Die Früchte sind nicht gewaschen, so wie am Markt. Mit dem Waschen würde man eine früher eintretende Verschimmelung riskieren.

Regionen von Appleaday

Appleaday wird in verschiedenen Regionen durch Partner vor Ort beliefert.

Appleaday schenken

Sind Sie unschlüssig, was Sie Ihren Mitarbeitern/Kunden schenken könnten? Der Appleaday-Früchtekorb eignet sich hervorragend als Geschenk.

Wann beginnt die neue Saison bei den Äpfeln?

Die Frühapfelernte wie beispielsweise die Ernte der Apfelsorten Summerred oder Gravensteiner beginnt Ende August. Im Juli/August wurden aufgrund der Verfügbarkeit verbreitet Äpfel aus dem Ausland importiert. Mit der neuen Ernte, welche hauptsächlich im September bis Ende Oktober abläuft, können wieder zu 100 Prozent Schweizer Äpfel und Birnen konsumiert werden. Uns freut's. In der Regel reichen die Schweizer Lageräpfel bis Juni/Juli aus.

Wie viele Birnensorten gibt es?

In der Schweiz sind 40 Sorten statistisch erfasst. Die meisten Sorten sind über hundert Jahre alt. Neuheiten sind selten. Bekannte Sorten sind Willisams, Gute Luise und Kaiser Alexaner.

Birnen sind druckempfindlich. Kaltgelagerte Birnen benötigen eine Nachreifung bei höherer Temperatur, um das volle Aroma zu entwickeln.

Wie isst man eine Kiwi?

Mit Messer und Löffel. Man ritzt die Schale mit einem Messer auf und dreht an beiden Seiten, damit die Kiwi halbiert wird. Dann löffelt man die Kiwi aus. Die Schale wird nicht mitgegessen.

Welches sind die wichtigsten Apfelsorten der Schweiz?

Golden Delicious ist der wichtigeste Apfel in der Schweiz. In der Schweiz wird auf 1'400 ha Golden Delicious kultiviert. Weitere wichtige Apfelsorten sind: Idared, Maigold, Jonagold, Gala, Boskoop, Glockenapfel, Gravensteiner und Elstar.
In der Schweiz liegt der Selbstversorgunggrad bei den Äpfeln bei 98 Prozent.
Der hohe Anteil natürlichen Fruchtzuckers, Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenwirkstoffe und Ballaststoffe machen den Apfel zur idealen Zwischenmahlzeit.

Was ist die "Bereifung" bei Pflaumen und Zwetschgen?

Eine weissliche Wachsschicht an der Schale. Die Schale bei der Zwetschge und vieler Pflaumen ist mittel-schwarzblau oder violett und typisch weisslich bereift.
Das Weissliche an der Schale nennt man Bereifung. Die Bereifung ist eine natürliche Wachsschicht, welche die Frucht vor dem austrocknen schützt.

Wieso ist die Tomate rot?

Die Tomate enthält in ihrer Haut das lycopin, welche die Tomate rot macht. Dieser Pflanzenstoff schützt die Tomate vor Licht und Schädlingen.

Was ist Quercetin?

Quercetin ist ein gelber Naturfarbstoff. Er kommt in vielen Pflanzen vor. In der Schale des Apfels oder der Traube ist der Gehalt an Quercetin besonders hoch.

Was bedeutet "5 am Tag"?

Gemäss der nationalen Kampagne "5 am Tag" wird der Konsum von 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst täglich empfohlen, um den Körper optimal zu versorgen. Die Früchte dürfen bunt und vielfältig zubereitet sein. Die Kampagne wird von der Krebsliga Schweiz, vom Bundesamt für Gesundheit und von der Gesundheitsförderung Schweiz mitgetragen (www.5amtag.ch).

Auf welche Arten können Früchte konserviert werden?

Folgende Möglichkeiten gibt es für das Konservieren von Früchten:
Dörren: Überreife Früchte sind für das Dörren besonders geeignet.
Siedend einfüllen: Das siedene Konservierungsgut wird in sterile Gläser abgefüllt.
Sterilisieren: Gläser aufgefüllt mit Früchten werden in Sterilisiertopf, Dampfkochtopf oder Bachofen erhitzt.
Weitere Konservierungsmöglichkeiten sind Einfrieren, Marmelade, Gelee, Sirup, Süss-sauer oder Obstsaft.

Zu welchem Formenkreis ist "Pflaume" der Oberbegriff?

Echte Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen und Renekloden gehören zum Oberbegriff der Pflaume.

Wie werden die Feigen getrocknet?

Die Feigen werden an den Bäumen hängen gelassen und so auf natürliche Art luftgetrocknet. Dafür ist trockenes Herbstwetter unabdingbar. Das Nachtrocknen erfolgt auf Holzrosten, die auf dem warmen Boden ausgelegt werden. Getrocknete Feigen haben einen Wassergehalt von 23 Prozent im Gegensatz zu frischen Feigen, welche zu 80 Prozent aus Wasser bestehen. Feigen werden vor allem in der Türkei angebauti.

Wie kann der Reifeprozess der Bananen verlangsamt werden?

Der Reifeprozess der Bananen kann verlangsamt werden, indem die Bananen in einem dunklen und kühlen Raum (10 bis 15 Grad Celcius) gelagert werden.
Bananen gelangen im grünem Zustand per Kühlschiff nach Europa und werden am Bestimmungsort in temperierten Lagerhäusern nachgereift.
Sollen die Bananen schnell reifen, können die Bananen zusammen mit einem Apfel gelagert werden.
Um Bananen vor dem Überreifen zu bewahren, legt man sie in den Kühlschrank. Die Schale wird zwar dunkel, aber die Frucht behält ihre Festigkeit und ihr Aroma. Grüne Bananen dagegen verderben im Kühlschrank.

Welches ist die älteste kultivierte Frucht der Erde?

Die älteste kultivierte Frucht der Erde ist der Apfel. Er stammt aus der Familie der Rosengewächse.
Der Apfel hat seit Jahrhunderten einen festen Platz in der Volksheilkunde. Eine alte Volksweisheit aus England sagt: „An apple a day, keeps the doctor away".
Der Apfel enthält viele Vitamine und Mineralstoffe sowie lösliche (Pektine) und unlösliche (Zellulose) Nahrungsfasern sowie zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe.

Welche Frucht hat den niedrigsten Energiegehalt?

Die Erdbeere gehört zu den Früchten mit dem niedrigsten Energiegehalt, gefolgt von der Wasser- und der Zuckermelone.

Es gibt Grapefuits mit gelbem und rosarotem Fruchtfleisch. Welcher Inhaltsstoff bewirkt den farblichen Unterschied?

Grapefruits mit rosarotem Fruchtfleisch enthalten Karotinoide. Diese geben dem Fruchtfleisch die rosarote Farbe.
Karotinoid ist die Vorläufersubstanz des Vitamins A, welches auch in Karotten oder Tomaten enthalten ist.

Wie lassen sich unreife Kiwi nachreifen?

Unreife Kiwi können bei Zimmertemperatur nachgereift werden. Schneller reifen die Früchte, wenn man sie mit einem Apfel oder einer Banane in einen Plastikbeutel steckt. Das ausströmende Ethylen des Apfels oder der Banane beschleunigt den Reifeprozess. Reife Kiwis geben unter Druck leicht nach und halten bis zu vier Wochen im Kühlschrank.

Wieso sollte das Vitamin C regelmässig konsumiert werden?

Vitamin C kann vom Körper nicht gespeichert werden, weshalb es regelmässig konsumiert werden sollte.
Vitamine werden in zwei Gruppen unterteilt: in die Gruppe der wasserlöslichen, nicht speicherbaren Vitamine und in die Gruppe der fettlöslichen, speicherbaren Vitamine. Vitamin C kommt natürlicherweise vor allem in Obst, Gemüse und Grüntee vor.

Welches Steinobst enthält besondes viel Provitamin-A?

Die schmackhaften Dörraprikosen sind verlässliche Provitamin-A-Lieferanten. Die Karotene, in denen das Provitamin-A enthalten ist, machen die Aprikosen orangenfarbig. Dieser Pflanzenfarbstoff färbt auch die Karotte.

Weshalb ist die Banane krumm?

Bananen sind krumm, weil sie sich hormonbedingt dem Licht zuwenden.
Zuerst wachsen die Früchte nach unten. Dann wenden sie sich hormonbedingt dem Licht zu und streben innerhalb weniger Tage nach aussen und dann nach oben. Darum ist die Banane krumm.

Welche Zitrusfrüchte gibt es?

Limette, Zitrone, Mandarine, Bitterorange, Orange, Kumquat (Zwergorange), Grapefruit. Die Zitrusfrüchte werden zur Familie der Rautengewächse gezählt. Die Zitrusfrüchte stammen ursprünglich aus Südostasien. Wohl mit Alexander dem Grossen gelangten sie in den östlichen Mittelmeerraum.

Welche Nuss wächst unterirdisch?

Es kommt im Pflanzenreich selten vor, dass Früchte unterirdisch wachsen, aber bei der Erdnuss ist es so. Nachdem die Blüte befruchtet worden ist, dringt sie ca. 10 cm in die Erde ein und entwickelt sich dort zur reifen Frucht.
Die Hälfte der Erdnuss besteht aus Fett, wobei knapp 90 Prozent davon ungesättigte Fette sind.

Wie viel Prozent der Trauben sind Tafeltrauben?

Nur etwa 10 Prozent sind Tafeltrauben. Der Löwenanteil von 85 Prozent geht in die Wein- und Sektproduktion. Die restlichen fünf Prozent werden getrocknet und als Rosinen konsumiert.